Online Werbung | Digitale Werbung | Bewitch Media
1398
post-template-default,single,single-post,postid-1398,single-format-standard,cookies-not-set,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-17.0,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive
Online-Werbung-.-digitale-Werbung
Online-Werbung-Erfolgreich-digitale-Werbung

Online Werbung – Digitale Werbung – Online Kampagne

Online Werbung | Digitale Werbung –  beliebte Möglichkeiten der digitalen Werbewelt

Ein hohes Potential unter den richtigen Voraussetzungen

Der Markt der online Werbung ist vielfältig und riesig. Neben unzähligen Möglichkeiten gibt es ebenso viele Plattformen auf denen man seine Werbebotschaft platzieren kann. Was zunächst einmal sehr gut klingt, birgt auch viele Gefahren. Sehr schnell kann es passieren, dass Ihr Werbebudget einfach dahin schmilzt ohne einen Effekt zu erreichen. Man kann sagen es verpufft einfach. Das hinzuziehen einer professionellen Werbeagentur wie Bewitch Media ist absolut zu empfehlen. Sie minimieren damit das Risiko einer Verlustkampagne immens. Ebenso steigt die Wahrscheinlichkeit einer effektiven Nutzung des großen Potentials von online Werbung.

Werbeagenturen wie Bewitch Media kennen sich im Markt der digitalen Werbung und im online Marketing sehr gut aus. Nach einer vorausgehenden Zielgruppenanalyse wählen wir passende Produkte und Formen der digitalen Werbung aus und stellen die passenden Parameter für Ihre Kampagne ein. Basierend auf Ihrer Zielgruppe können im Zuge der online Werbekampagne verschieden Webseiten Inhalte, Call-To-Action Module, offline Medien oder weitere Werbemittel erstellt werden.

Werfen wir mal einen Blick auf die grundlegende Definition von digitaler Werbung, welche auch Online-Werbung genannt wird.

Online Werbung hohes Potential Bewitch Media

Grundlegende Definition

Die online Werbung bzw. digitale Werbung ist ein Teilbereich des Online Marketings. Auf keinen Fall sind diese beiden Begriffe gleich zu setzten oder sollten synonym verwendet werden. Im Großen und Ganzen kann man sagen, sobald Sie Werbung im Internet sehen, handelt es sich dabei um digitale Werbung. Durchaus ist diese Art der Werbung eine sehr starke Form der Werbung. Einige Unternehmen nutzen diese Art als primäre Werbungsform und generieren hiermit Ihren Hauptumsatz. Für Unternehmen wie Google, YouTube oder Facebook ist die digitale Werbung sogar die größte aller Unternehmenseigenen Einnahmequelle.

Von Werbebannern (einschließlich Rich-Media-Bannern) bis hin zu Suchmaschinenoptimierung (SEO), sozialen Netzwerken, E-Mail-Marketing, Online-Kleinanzeigen, Website-Übernahmen und sogar SPAM ist Online-Werbung eine der am schnellsten wachsenden Möglichkeiten um ein Publikum zielgruppenspezifisch zu erreichen.

Da das Internet seit einigen Jahren auf Smartphones verfügbar ist, hat sich die digitale Werbung auf der mobilen Plattform ausgebreitet. Unternehmen geben Millionen von Euro aus, um einen Weg zu finden, auf Smartphones zu werben, ohne dabei unangenehme oder störende Erfahrungen der Nutzer auszulösen. Bisher war der beliebteste Weg dazu die nativen Werbemethoden.

Es gibt die unterschiedlichsten Arten und Formen von digitaler Werbung, welche die verschiedensten Technologien verwenden. Im nachfolgenden haben wir mal einen kleinen Auszug von unterschiedlichsten Arten der digitalen Werbung.

Arten der digitalen Werbung

Es gibt die unterschiedlichsten Arten und Formen von digitale Werbung, welche die verschiedensten Technologien verwenden. Eine Auflistung aller Arten der digitalen Werbung wäre sehr lang und würde wahrscheinlich die Leser hier ermüden. Aber einige der wichtigsten Möglichkeiten werden nachfolgend aufgezeigt.

Werbebanner Größen Übersicht

Banner-Anzeigen – Bannerwerbung

Die Bannerwerbung kennt man bereits mit Anfang der kommerziellen Nutzung des Internets. Sie gehört zu den ältesten Werbeformen der Online Werbung und haben sich trotz Ihres Rufs, stets weiterentwickelt und etabliert.

Banner Anzeigen machen sich grafische Elemente zu Nutze, welche mit Werbung versehen sind und auf einer Plattform implementiert werden, welche dem Internetnutzer auf unterschiedlicher Art und Weise vermittelt werden. Die Kostenberechnung für solch eine Bannerwerbung ist Modell abhängig.

Unter folgendem Link haben wir einen ausführlichen Bericht für die Bannerwerbung verfasst. Dort finden Sie alles zu den unterschiedlichsten Bannerformen, Arten und Abrechnungsmodellen. Ebenso haben wir uns mit der Fragestellung beschäftigt, ob sich Bannerwerbung heute noch lohnt. Bannerwerbung 

E-Mail-Werbung und SPAM

Wer kennt sie nicht, die Newsletter die so manches E-Mail-Postfach zum Platzen bringen.

Bei der E-Mail-Werbung werden potenzielle und aktuelle Kunden durch Werbebotschaften in E-Mails angesprochen und können durch den Klick auf einen Link zur Internetpräsenz des werbenden Unternehmens geleitet werden. In der Regel sind solche Links angeschlossen an Auswertungssoftware, die Klicks zählt und so eine Auswertung der erfolgten Kundenkontakte ermöglicht. Anhand dieser Mechanismen können sehr viele Aussage über die Effizienz und das Kundenverhalten getroffen werden, welche bei nachfolgenden Werbekampagnen berücksichtigt werden können.

Aber Vorsicht! Werbetreibende können, oder dürfen besser gesagt, nicht einfach Ihre Kunden oder an irgendwelchen Mailadressen Werbung versenden. Hier hat der Gesetzgeber klare Spielregeln aufgestellt die auf jeden Fall beachtet werden müssen, ansonsten drohen hier hohe Strafen. Noch dazu muss der Werbeinhalt auch Rechtskonform sein, Wettbewerbsrechte und Verbraucherrechte spielen hier unter anderem eine große Rolle.

Ganz schnell sollten sich auch Werbetreibende von dem Gedanken verabschieden, dass Geschäftskunden anders zu Handhaben sind, als Privatkunden. Ob private Endkunden (B2C) oder Unternehmer (B2B) in beiden Fällen gelten klare gesetzliche Regelungen.

Bewitch Media erstellt, verteilt und analysiert Newsletter für Ihre Kunden. Werbetreibende können sich damit nicht nur sicher sein, dass Ihr Newsletter rechtssicher ist, sondern Sie sparen dabei noch jede Menge Zeit und Geld.

Suchmaschinenmarketing

SEM steht für die englische Abkürzung Search Engine Marketing. Und im gleichen Zusammenhang stößt man immer wieder auf die Abkürzungen SEA und SEO. Welche für Search Engine Advertising (Werbung) bzw. Optimization (Optimierung) stehen.

Das Suchmaschinenmarketing umfasst alle Maßnahmen der Suchmaschinenwerbung (SEA) und der Suchmaschinenoptimierung (SEO), was letztendlich der besseren und gezielten Auffindbarkeit der eigene Internetpräsenz in den unterschiedlichen Suchmaschinen beinhaltet. Die Folge ist das gewinnen von Interessenten bzw. neue Kunden für Ihr Unternehmen. Das Suchmaschinenmarketing ist ebenfalls ein Teilgebiet des Online Marketings.

Suchmaschinenwerbung (SEA)

Begriffe wie Google AdWords, Bing Ads oder Yahoo Search Marketing haben Sie sicherlich schon einmal gehört und wenn nicht haben Sie die Produkte auf jeden Fall schon einmal gesehen.

Bei den oben genannten Begriffen handelt es sich um Produkte aus den gleichnamigen Häusern. Es handelt sich hier um Werbeanzeigen die man bei den Suchmaschinenbetreibern buchen kann welche nach CPC (Cost per Click) abgerechnet werden.

Ein großer Vorteil der Suchmaschinenwerbung ist, dass die Anzeige der Werbung sehr gut eingegrenzt werden kann und Sie sich gegenüber Mitbewerber durchsetzen können.

Als Beispiel, Ihr Unternehmen ist ein Hersteller eines neuen isotonischen Getränks, mit Potential zu einem neuen Trendprodukt, welches Sie unteranderem auf einer einzelnen Internetseite und einer Landing Page bewerben. Mit den SEA – (Search Engine Advertising) Maßnahmen wollen Sie zielgerecht nur die Leute ansprechen und auf Ihre Webseite leiten, welche sich auch für das Produkt interessieren könnten.

Das heißt, sie müssen Ihre Zielgruppe schon sehr genau kennen. Für eine eingehende Analyse der in fragekommenden Zielgruppen ist Ihnen Bewitch Media gerne behilflich. Aber Vorsicht! Hier liegt der Teufel in Detail. Angenommen Sie würden Ihre SEA-Maßnahme auf die folgende Zielgruppe reduzieren: „Geschlecht: ohne Angabe; Alter 18 bis 40; Interessen Sport und Ernährung“

Wie Sie sicherlich schon auf den ersten Blick erkennen können, ist dieses sehr allgemein und viel schlimmer ist, Sie grenzen andere Gruppen mit hohen Kaufpotential schlichtweg aus. Ein weiteres Problem ist, mit der gleichen Anzeige werden sie bei einem 40-jährigen wohl kaum die gleichen Interessen wecken, wie bei einem 18-jährigen.

Wie würde man nun vorgehen? Bewitch Media untersucht ihre Zielgruppe und auch Randgruppen, an die viele nicht denken, sehr genau. Hierzu verwendet Bewitch Media sehr unterschiedliche Untersuchungsmethoden, welche zum Teil in unserer Agentur selbst entwickelt wurden. Dieses gehört mit unter zu den zeitaufwändigsten Schritten in dieser Maßnahmenkette, ist jedoch für den Erfolg unvermeidbar. Anhand dieser Ergebnisse ist Bewitch Media in der komfortablen Lage, für die einzelnen Gruppen unterschiedliche Parameter festzulegen. Auf dieser Grundlage entwickeln wir einzelne und auf die Gruppen abgestimmte Anzeigen. Dieses können nun mit den vorher festgelegten Parametern veröffentlicht werden.

Die Vorteile einer solchen Vorgehensweise überwiegen enorm. Aufgrund dieses Splittings, kann Bewitch Media die Zielgruppen während der Kampagne sehr genau und in Echtzeit analysieren und verfolgen. Anhand des guten Controllings kann Bewitch Media seine Kunden während der gesamten Kampagnendauer hinsichtlich Optimierungen und weiterer Potentialschöpfung sehr gut beraten. Trendverschiebungen oder Low-Response Advertising lassen sich schnell erkennen. Damit können Sie in Ihrer gesamten Werbekampagne nicht nur reagieren, sondern sie können agieren!

Weiterhin sparen Sie enorme Kosten. Durch das Splitting sind einige CPC wesentlich günstiger als wenn Sie ganz allgemeine Angaben machen, weiterhin können Sie bei dem Splitting sehr schnell Kosten-Fresser mit einer Low-Response-Rate erkennen und eliminieren.

Im Zusammenhang mit SEA Maßnahmen wollen wir kurz das Google Display Netzwerk vorstellen. Laut Google besteht das Google Display Netzwerk aus mehreren Millionen Partnerseiten mit den unterschiedlichsten Interessensbereichen. Hierzu zählen insbesondere auch Foren, Blogs oder E-Commerce Plattformen.

Mit dem Google Display Netzwerk können wir Ihre zuvor entwickelten Displays auf den zielgruppenrelevanten Partnerseiten von Google veröffentlichen und Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung zielgerichtet bewerben. Die Möglichkeiten der Auswahl von Parametern sind enorm, was zu einer Verbesserung der Werbeeffektivität führt. Sie sprechen damit Ihre Zielgruppen genau da an wo diese sich befinden.

Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Viele unserer neuen Kunden oder Interessenten denken es ist mit der Erstellung einer Webseite getan und man hat jahrelang seine Ruhe. Sicherlich kann man das so machen, aber dann hätte man das Geld für das Web development und oder Design auch gleich verbrennen können. Klingt drastisch? Ist jedoch die Wahrheit.

Im Zuge der Überlegungen eine Internetpräsenz für sich oder sein Unternehmen zu erstellen, steht in den allermeisten Fällen auch ein Erfolgsgedanke dahinter, sei es mehr Umsatz, erhöhte Bekanntheit, höhere Kundentreue oder ein besserer Service.

Aber die Ganzen gut gemeinten Ansätze bringen den Werbetreibenden nicht viel, wenn er von den Suchmaschinen nicht gefunden wird.

Eine Internetseite ist wie eine Pflanze, die Sie regelmäßig gießen, hin und wieder düngen und den richtigen Standort mit entsprechenden notwendigen Sonnenlicht auswählen müssen. Nur wenn Sie alle diese Merkmale berücksichtigen, kann die Pflanze auch wachsen und gedeihen.

Mit dem Erstellen der Webseite, haben Sie bereits den Samen der Pflanze in die Erde gesteckt, jetzt liegt es an Ihnen, dass Ihre Webseite ebenso prächtig wächst und gedeiht. Im obigen Beispiel steht das Gießen der Pflanze für regelmäßige Optimierungsmaßnahmen welche Ihre Webseite an die sich stetig ändernden Anforderungen der Suchmaschinen anpasst. Das Düngen, also das was der Pflanze noch einmal richtig Kraft und Schub verleiht und Sie über die Zeit mit Nährstoffen versorgt, spiegelt den Inhalt (Content) ihrer Webseite wieder. Der richtige Standort und das Sonnenlicht, steht hier für Ihren Web Hoster, deren Anbindung und die technischen Eigenschaften. Denn ohne dieses wichtige Auswahl wächst und gedeiht weder die Pflanze noch Ihrer Webseite.

Erst wenn Sie alle diese Faktoren berücksichtigen wird Ihre Webseite auch prächtig heranwachsen und eventuell ihre Pollen (Backlinks / Links) verstreuen.

Bewitch Media ist naturgemäß keine Freunde von Pestiziden, aber bei Internetseite kommen wir nicht drum herum, um unsere Kunden vor lästigen Angriffe, Viren und Abmahner fernzuhalten.

Nach diesem kleinen Ausflug gehen wir nun einmal kurz auf das Thema SEO – Suchmaschinenoptimierung, das Gießen, ein. Unter SEO Maßnahmen versteht man die Möglichkeiten, um die Webseite des Werbetreibenden in den Suchmaschinen so weit wie möglich oben zu positionieren. Man spricht hier auch von den sogenannten organischen oder natürlichen Suchergebnissen. Internetseiten Besitzer die keine SEO Maßnahmen betreiben, werden in den allermeisten Fällen auch nicht in den Suchmaschinen gefunden oder sind sehr schlecht und damit auch irrelevant dort platziert.

Wer sich aggressiven oder von Suchmaschinenbetreibern nicht geduldete Methoden bedient, riskiert sogar von den Suchmaschinen temporär oder permanent ausgeschlossen zu werden.

Die Optimierungsmaßnahmen für Suchmaschinen sind enorm breit und tief gestreut, auf Alle hier an dieser Stelle einzugehen wäre zu viel des guten und wäre wahrscheinlich morgen auch schon nicht mehr aktuell.

Im groben Unterscheidet man bei SEO Maßnahmen zwischen den OnPage Optimierungen, also den Änderungen auf der eigenen Seite und den OffPage Optimierungen, wo der Einfluss eher auf anderen Seiten oder Medien stattfindet.

Die OnPage-Optimierung umfasst alle Möglichkeiten der Verbesserung auf der eigenen Internetseite. Darunter zählen insbesondere der Inhalt in Hinblick auf Relevanz und Qualität, derer Formatierung, der Lesbarkeit, der Textschwierigkeit, als auch die Textstruktur, sowie die verwendeten Überschriften und Tags.

Die Thematik der Seite wird im Zusammenhang mit dem sich dort befindlichen Inhalts analysiert und grade hier sollte bei der Erstellung des Contents ein ganz besonderes Augenmerk liegen. Jede Seite sollte für wenige Suchbegriffe ausgelegt sein und der Content sollte dazu eine hohe bis sehr hohe Relevanz haben.

Das Anlegen von so genannten Landingpages, Seiten mit einem sehr hohen und fortlaufenden Aufkommen von SEO Maßnahmen, spielen im Bereich der OnPage-Optimierung eine sehr hohe Rolle. Diese Landingpages können sehr kostspielig sein, bieten aber eine sehr gute Möglichkeit sich gegen Mitbewerbern durchzusetzen oder bei einer neuen Kampagne auf sich aufmerksam zu machen. Hierbei steht die Platzierung in der organischen Suche im Vordergrund und kann schonmal zu lasten des Schreib- oder Designstils gehen.

Die immer noch in allen Mund liegende Eingabe von Keywords, mit dem so mancher heute noch seine Seite flutet, interessiert Google schon lange nicht mehr. Ebenso verhält es sich mit der Eingabe der Site Description. Wenn überhaupt wird dieses nur noch benutzt, als Textwiedergabe in den Sucherergebnissen der Suchmaschine.

Suchmaschinenbetreiber sind bestrebt ihren Benutzern ein hohes Maß an relevanten Suchergebnissen zu liefern. Daher ändern und optimieren Sie ihre Such- und Sortieralgorithmen stetig. Aus guten Grund werden Änderungen von den Betreibern so gut wie gar nicht kommuniziert und erfolgen in den allermeisten Fällen eher schweigend.

Dieses hat zur Folge, dass wir uns von Bewitch Media immer wieder mit der Fragestellung konfrontiert sehen, welche neuen Schwerpunkte und Änderungen die Betreiber und Programmierer der Suchmaschinen aktuell fokussieren und welche sie umgesetzt haben. Bewitch Media und viele andere betreiben ein sogenanntes Reverse Engineering, dabei untersuchen wir nach von uns protokolierten Änderungen die Abweichungen in den Suchergebnissen und können nach erfolgreichem mehrmaligen validieren Rückschlüsse auf weitere Optimierungsmöglichkeiten ziehen.

Zu den OnPage-Optimierungen zählt auch ebenso die Verfügbarkeit und die Anpassung der Webseite auf mobilen Endgeräten eine enorme Rolle. Das sogenannte responsiv Design, ist heutzutage einfach ein Muss.

Wie bereits oben erwähnt, handelt es sich bei der OffPage-Optimierung nicht um Ihre eigene Seite direkt, sondern hier meint man SEO Maßnahmen welche zu treffen die sich außerhalb ihrer eigentlichen Seite befinden.

Der OffPage-Optimierung sollte sicherlich eine entsprechende OnPage-Optimierung vorausgehen. Aber diese OnPage-Optimierung reichen alleine nicht aus, um die Relevanz ihrer Seite zu erhöhen.

Links sind jedem Bekannt und jeder klickt sie im World Wide Web. Neben der Qualität Ihrer Seite, welche Sie über die OnPage-Optimierung erhöhen, bewerten die Suchmaschinen auch die quantitative Relevanz Ihrer Seite.

Ein Maßstab hierfür sind Links die zu Ihrer Internetseite verlinken oder auch schon die Nennung ihrer Seite auf anderen online Kanälen, kann bereits die Quantität in gewissem Maße beeinflussen. Auch hier gilt wieder Vorsicht! Wer jetzt meint, bei irgend so einen dubiosen Händler 2.000 Links in nur 48h kaufen zu müssen, riskiert ganz schnell die große Ohrfeige seitens der Suchmaschinenbetreiber.

Link ist nicht gleich Link! Suchmaschinen differenzieren unteranderem sehr stark, was die Linkqualität, Relevanz und den PageRank des verlinkenden Partners angeht. So können unbedachte Links sogar das Gegenteil bewirken und Ihrer Seite und dem damit verbundenen PageRank schaden. Auch das zu schnelle und unnatürliche wachsen von eingehende Links kann zur Herabsetzung des PageRank führen oder im schlimmsten Falls sogar zum Ausschluss.

Bewitch Media berät seine Kunden wie sie einen guten Linkaufbau bekommen und hilft bei deren Umsetzung.

Social Signals, also Erwähnungen oder Tätigkeiten in den Sozialen Medien können sich ebenfalls auf die Offpage-Optimierung der Internetseite auswirken.

Die Suchalgorithmen bedienen sich heutzutage nicht nur der Analyse bezüglich der Quantität und Qualität, sondern ebenfalls auch die Intensität der Benutzer. Diese Tatsache hat bereits zu Beginn schon viele Fragen aufgeworfen, wie zum Beispiel: Wie veranlasse ich meine Leser dazu, möglichst viel Zeit auf meine Seite zu verbringen oder möglichst viele Interaktionen auf meiner Seite tätigen.

Bewitch Media beschäftigt sich mit dieser Fragestellung immer wieder und hat hierzu zahlreiche Ansätze und Möglichkeiten gefunden, die auch sehr vielversprechend sind.

Wie Sie sicherlich der oben beschrieben Ausführung erkannt haben, ist die Suchmaschinenoptimierung ein durchgängiges und aufwendiges Verfahren. Damit können Sie Angebote von Agenturen oder anderweitigen Anbieter, welche Ihnen SEO Dienstleistungen für einmalig 299,- Euro oder weniger versprechen, wohl jetzt besser beurteilen. Hierbei handelt es sich in aller Regel um nichts anderes als Bauernfängerei.

Professionelle Agenturen wie Bewitch Media sprechen und beraten Ihre Kunden vorab. Sie vereinbaren mit den Kunden Milestones oder Endziele und stellen ein Konzept und oder Strategiehandbuch bezüglich der SEM Maßnahmen auf, aus der sich die Arbeits- und Kostenstrukturen transparent darstellen lassen. So lassen sich selbst kleinere Projekte angenehm und überschaubar realisieren.

Site Branding

Was das Corporate Design im offline Segment ist, ist Site Branding in der Onlinewelt. Gestalten Sie Ihre Webseite so, dass Benutzer automatisch und unausweichlich diese mit Ihrem Unternehmen oder Produkt in Verbindung bringen. Aber nicht nur Ihre eigene Seite muss dieses Site Branding besitzen! Andere Internetseiten Betreiber bieten Ihre Seite oder entsprechende Teilflächen für sogenanntes Site Branding an.

An was für einer Seite würden Sie denken, welche in Rot und weiß gehalten ist, in der sich eine wellenförmige weiße Linie befindet?

In-Text Werbung | In-Text Advertising

In-Text Werbung ist eine spezielle Form des Online-Marketings. Die Werbung ist direkt in den Content (Inhalt) integriert. Hierbei werden einzelne Schlüsselwörter, sogenannte Keywords (zum Beispiel isotonisches Getränk, Sportler, etc.) im Fließtext einer Website mit speziellen Links versehen.

Der optische Unterschied ist in den meisten Fällen eine doppelte Unterstreichung, im Gegensatz zu regulären Links. In-Text Werbung wird erst durch die aktive Nutzung des Lesers sichtbar, indem dieser mit seinen Cursors über die entsprechende Textstelle fährt. Daraufhin öffnet sich ein kleines Fenster, welches entweder reine Text-Informationen, Bilder oder auch Flash-Videos mit der Werbeaussage enthalten kann.

Websponsoring

Websponsoring ist eine weitere Form der Onlinewerbung. Der Sponsor unterstützt meist ein von ihm unabhängiges und unentgeltliches Internetprojekt. Im Gegenzug erhält der Sponsor auf der unterstützten Website Werbebanner, das Sponsor Logo und oder eine namentliche Erwähnung.

Kommerzielle Videoclips

Die kommerziellen Videoclips können analog zu der traditionellen Fernsehwerbung gesehen werden. Agenturen wie Bewitch Media erstellen alleinig oder unter Zuhilfenahme von Videoproduktionsfirmen entsprechende Videobotschaften. Diese können wie Werbespots im Fernsehen auf den unterschiedlichsten Kanälen oder online Marktplätzen platziert und abgespielt werden. Die Videoclips haben meist eine Länge von bis zu 30 Sekunden.

Videos mit einer Laufzeit von über 30 Sekunden, bis hin zu mehreren Minuten können auch effizient genutzt und vermarktet werden. Diese können zum Beispiel für Imagekampagnen oder ausführliche Produktvorstellungen genutzt werden.

Im Zuge der vielfältigen Möglichkeiten der Videowerbung, bewähren sich Videos mit einem sogenannten Kurzfilmcharakter immer mehr. Inhaltlich gestalten Sie ihre Werbung mit einer Storyline aus und entwickeln diese immer weiter. Auch das interagieren des Zuschauers kann dabei gefragt sein. Zum Beispiel in dem der Zuschauer je nach seinen Entscheidungen ein unterschiedliches Ende der Story bestimmen kann. Zielgruppen können wie in der Suchmaschinenwerbung (SEA) auch definiert werden, was die Streuverluste wie in den klassischen Medien erheblich reduziert.

Pre-Roll | Mid-Roll | Post-Roll

Egal ob am Smartphone, Tablet, TV, Laptop oder PC, immer mehr Internetnutzer schauen sich daheim oder unterwegs zahlreiche Videos im Netz an. Die Länge der Videos ist dabei auch sehr unterschiedlich und reicht von wenigen Sekunden bis hin zu Stunden.

Die Betreiber der Plattformen und auch der einzelnen Kanäle finanzieren sich durch Werbung, welche Sie entweder vor dem eigentlichen Video (Pre-Roll) oder während des laufenden Videos (Mid-Roll) oder nach einem Video (Post-Roll) schalten.

Das Wachstum der Nettowerbeinvestitionen in der digitalen Werbung hält seit Jahren kontinuierlich an. Im Jahr 2015 wurden laut Statistik des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. 1,676 Milliarden Euro in digitaler Werbung investiert. Im Jahr 2016 waren es schon 1,785 Milliarden Euro (+6,5%) und in 2017 wurde ein Zuwachs von über 7% auf 1,910 Milliarden Euro verzeichnet.

Angeführt wird die Top 10 der Werbeformen der Online Displays schon seit einiger Zeit von Pre-Roll Displays. Hier gab es sogar einen Zuwachs von über 11% gegenüber dem Vorjahr. Laut der Nielsen Media Research sind Pre-Roll, Mid-Roll und Post-Roll die beliebtesten Werbedisplays.

Diese Form der Werbung spielt nicht nur eine Rolle bei Videos, sondern kann auch bei Influencern oder Micro-Influencern oder Streamer eingesetzt werden. Durch eine gezielte Auswahl von passenden Videos oder Influencern oder Streamern können die Werbetreibenden ein positives Image schaffen und wertvolle Symbiose Effekte nutzen. So näher die Werbung in Verbindung mit dem Hauptmedium steht, umso stärker sind die daraus resultierende positiven Effekte.

Die unterschiedlichsten Plattformen wie zum Beispiel YouTube bieten unterschiedliche Modelle der Veröffentlichung und Ausstrahlung Ihrer Werbung an. So kann je nach Budget oder Werbewillen genau das Richtige für den Werbetreibenden ausgewählt werden.

Internetradio Werbung | Musikstreaming – Plattformen

Radiowerbung bei der Sie genau nach Hörerzahl abgerechnet werden? Keine Abrechnung welche auf Schätzungen oder Hochrechnungen beruht? Hört sich gut an? Finden wir auch!

Internetradio Werbung oder Werbung auf Musikstreaming – Plattformen bieten den Werbetreibenden eine sehr interessante Möglichkeit um auf sich aufmerksam zu machen. Auch die Zielgruppen lassen sich weitaus besser definieren als beim klassischen Hörfunksendern. Dies erlaubt Ihnen eine präzisere Mediaplanung und bessere Ausschöpfung Ihres Budgets. Je nach Sender oder Plattform bestehen dazu unterschiedliche Abrechnungsmodelle.

Pixel Werbung | Pixel Block | Pixel Banner

Eine nicht Zielgruppen gerichtete Online Werbung ist die sogenannte Pixelwerbung. Die digitale Werbefläche welche aus einer gewissen Anzahl aus Bildpunkten (Pixel) in der Länge und Breite besteht, verkauft diese Pixel entweder einzeln, als Block oder Banner Form. Der Käufer dieser Pixel kann für den Nutzungszeitraum diese Fläche meist nach Belieben gestalten.

Benutzer besuchen diese Seiten meist freiwillig aus Neugier oder Interesse.

Interstitials & Prestitials

Vor dem inhaltlichen Aufbau der besuchten Seite erscheint eine Werbung, welche nach einer bestimmten Zeit oder durch klicken wieder verschwindet. Prestitials ist hingegen eine ganzseitige Werbung, die der eigentlichen besuchten Internetseite vorgeschaltet ist. Welche ebenfalls nach Ablauf einer bestimmten Zeit oder durch einen Klick auf einen Link geschlossen wird und den Besucher ein weiteres Fenster oder Tab automatisch mit der geworbenen Seite öffnet.

Blog | Blog-Advertising

Bieten Sie Ihren Besuchern interessante Beiträge und Inhalte und gewinnen Sie authentische Blogger für Ihr Unternehmen oder Produkt.

Die Herkunft des Worts „Blog“ resultiert aus den Wörtern Web und Log (Tagebuch), aus welchem sich das Wort Weblog bildete, dieses würde wiederum abgekürzt zu Blog. Content Verfasser von Blogs werden Blogger genannt und Berichten in der Regel aus der Ich-Perspektive. Blogs können thematisch im Allgemeinen um das Leben der Blogger handeln oder haben gewisse Interessenschwerpunkte. Die Blogs regen häufig zu Diskussionen und Erfahrungsaustausch an. Werbetreibende könne sich dieses zu nutzen machen und Ihre Werbung wie bei Influencern platzieren, auch hier können positive Symbiose Effekte entstehen.

Auf einem (Werbe-) Markt der nie stillsteht und wo es immer wieder neue Produkte gibt, stehen dem Werbetreibenden noch mehrere Arten und Formen der digitalen Werbung zu Verfügung, als die hier genannten. Jedoch hoffen wir, dass wir Ihnen einen kleinen Überblick bieten konnten.

In den oben genannten Ausführungen haben Sie auch schon einiges über Zielgruppen und einstellbare Parameter für Ihre online Werbekampagne gelesen. Zu den technischen Parametern möchten wir Ihnen an dieser Stelle einmal das Targeting vorstellen.

Targeting – Machen Sie Ihre Ziele vorher aus!

Sicherlich haben Sie schon einmal beim Surfen beobachtet, dass Sie Werbung von lokalen Anbietern in ihrer Nähe auf Ihrem Bildschirm angezeigt bekommen oder das die Werbung gezielt auf Ihre Interessen beruht oder es erscheinen Banner welche im Zusammenhang mit ihren zuletzt besuchten Webseiten stehen.

Ein Zufall werden Sie sich fragen, wohl eher nicht. Neben dem sogenannten IP Targeting, stehen heute den Werbetreibenden noch viel mehr Möglichkeiten zur Verfügung, um den Streuverlust seiner Werbung zu minimieren.

Was hat die Autobranche mit der Erotik- und Pornobranche gemeinsam?

Auch wenn es erst einmal schwer vorstellbar ist, hier einen direkten Bezug herzustellen, gibt es dennoch eine Gemeinsamkeit. Die Autobranche, insbesondere die Verkaufsplattformen von gebrauchten Autos, sowie die Erotik- und Pornobranche nutzen das Targeting sehr intensiv und das mit sehr großem Erfolg. Eigentlich gehören diese sogar zu den Vorreitern des Targetings.

Das Wort Targeting leitet sich aus dem englischen Wort Target ab, was so viel wie Ziel bedeutet. Mit Targeting bezeichnet man die möglichst genaue Ansprache von Zielgruppen in der Werbung, allem voran im Onlinemarketing. Es gehört damit zu den wichtigsten Bausteinen für eine gelungene Werbung. Im Vorfeld ist jedoch die genaue Bestimmung der Zielgruppe einer jeden Werbekampagne unabdingbar.

Dank der moderner Technologien welche von Bewitch Media eingesetzt wird, ist es uns möglich eine Onlinekampagne zielgruppengenau zu steuern und zu analysieren. Im Anschluss möchten wir Ihnen einige unserer genutzten Targeting Mechanismen vorstellen:

Beim semantischen Targeting, auch Kontext Targeting genannt, wird die werbetragende Webseite mit linguistischen Mitteln und taxonomisch aufgebauten Datenbanken automatisch gescannt und analysiert. Innerhalb von nur wenigen Sekunden ist klar, welches Thema die Webseite hat und in welchen Bedeutungszusammenhang die Webseite steht. Auch polyseme Wörter werden recht schnell erkannt und im richtigen Kontext zuverlässig analysiert.

Dieses Verfahren untersucht den gesamten sichtbaren Text einer einzelnen Seite und analysiert das Thema welches sich dort Schwerpunktartig befindet. Dabei werden der komplette Zusammenhang und der Sinn der Seite verstanden. So das eine Werbung mit hoher thematischer Relevanz platziert werden kann, was die Akzeptanz der Werbung bei der Zielgruppe steigert.

Ein weiterer Vorteil dieses Targetings ist, dass die Gefahr einer Fehlplatzierung von Werbung, welche zum Beispiel im negativen Kontext stehen würde, aus dem Weg gegangen werden. Ganz im Gegenteil zum Keyword Targeting, welches nur einzelne Keywords auf der Werbeseite analysiert.

Das Surfverhalten und die Interessen eines Internetnutzers lassen sich über Cookies analysieren.

Angenommen einer unserer Mitarbeiter sucht im Internet bei einem Reiseanbieter nach einem Hotelzimmer in Dallas. Aufgrund des kostenlosen Fahrservices informiert er sich genauer über das Rosewood Mansion on Turtle Creek Hotel.

Jedoch muss er seine Recherche nun abbrechen, da er zur Teamsitzung muss und danach noch zu einem Außentermin bei einem Kunden. Natürlich ist unser Mitarbeiter vorbildlich und meldet sich vor verlassen seines Arbeitsplatzes am Computer ab und schaltet diesen aus.

Am nächsten Tag möchte er seine Recherche bezüglich des Hotelzimmers in Dallas fortsetzen. Und siehe da, unser Mitarbeiter bekommt bereits die erste Werbung und Vorschläge für das Hotel selbst und auch andere Hotels in Dallas auf den Portalen von den unterschiedlichsten Reiseanbietern vorgeschlagen.

Genau das ist Retargeting. Über Cookies lässt sich ein Profil des Internetnutzers erstellen. Hierbei können auch verschiedene Informationen kombiniert werden und somit lässt sich ein noch genaueres und detailliertes Profil erstellen und kann ebenfalls durch weitere Targeting Mods ergänzt werden.

Mit Retargeting wird Onlinewerbung durch die Wiedererkennung des Internetnutzers, natürlich in anonymisierter Form, interessengesteuert angezeigt. Damit steigt die Relevanz der Werbebotschaft gegenüber der Zielperson enorm.

Das Geotargeting gibt Aufschluss über die Lokalisation des Internetnutzers. Diese geografischen Informationen liefert die genutzte IP-Adresse des Users, die durch Proxys oder andere Informationen verfeinert werden kann und einen entsprechenden Rückschluss ermöglichen. Wobei auch hier wiederum Cookies als Informationsquelle herangezogen werden können.

Eine weitere wichtige Informationsquelle sind auch die GPS-Receiver eines Smartphones, verbundene Sendemasten oder das Profil benachbarter Wi-Fi-Netzwerke, diese lassen ebenfalls einen sehr genauen Rückschluss auf die Lokalität eines Internetnutzers zu.

Regionales Targeting

Durch das Geotargeting ist ein regionales Targeting möglich. Somit können die Zielgruppen Länder und Regionen bezogen angesprochen werden

Weitere Targeting Mechanismen im Überblick

Im weiterem möchten wir Ihnen noch einen kleinen Überblick über weitere Targeting Techniken geben und diese nur kurz erläutern. Sicherlich existieren noch mehr, aber die eine oder andere Methode möchten wir an der Stelle nicht erwähnen, da Sie zum einen zu unseren gut behüteten Betriebsgeheimnissen gehören und zum anderen würde es an dieser Stelle wahrscheinlich zu weit führen.

Jedoch sollte man kein Targeting einzeln und isoliert betrachten, meist kommen die unterschiedlichsten Targeting Mods gleichzeitig und kombiniert zum Einsatz.

Soziodemografisches Targeting

Aufgrund von Marktforschungen oder bereits vorhandenen Statistiken lassen sich soziodemografische Informationen sammeln, welche relevante Daten für die Platzierung von Onlinewerbung aufpassenden Webseiten liefern.

Keyword Targeting

Das Keyword Targeting zeigt Onlinewerbung auf Basis von Suchmaschinenanfragen oder das Verwenden von Suchfunktionen auf der Webseite.

Kontext-Targeting

Onlinewerbung welche auf Basis von initiierten Klicks innerhalb redaktioneller Umfelder resultiert.

Technisches Targeting

Informationen über den Browser, das Betriebssystem oder die Geschwindigkeit der Internetleitung lassen sich über technisches Targeting bestimmen. Diese Informationen können ebenfalls für eine Fülle von unterschiedlichen Onlinewerbung genutzt werden.

Behavioral Targeting

Im Behavioral Targeting wird eine Analyse über das Surfverhalten eines Internetnutzers gemacht. Das Behavioral Targeting kann zum Beispiel durch die Analyse der Klickpfade eines anonymisierten Nutzerprofils bestimmt werden.

Predictive Behavioral Targeting

Kombiniert Informationen aus dem Surfverhalten von Nutzern und Daten aus anderen Informationsquellen wie zum Beispiel Befragungs- oder Registrierungsdaten macht sich das Predictive Behavioral Targeting zunutze. Damit können sehr detaillierte statistische Profile erstellt werden, welche auch auf themenfremden Websites eine Ansprache der Zielgruppe mit geringen Streuverlusten ermöglicht.

CRM-Targeting

Beim CRM-Targeting beruhen die benötigten Informationen für ein gut platziertes Werbemittel bereits auf vorhandenen Kundendaten. Diese Informationen stammen zum Beispiel direkt aus Ihrem CRM oder ERP System. Aufgrund der empfindlichen Daten, findet dieses Targeting meist nur in geschützten Kundenbereichen statt. Hierzu zählt insbesondere Ihr Onlineshop oder Ihre Internetseite.

Real-Time-Bidding (RTB)

Beim Real-Time-Bidding handelt es sich nur indirekt um ein Targeting Mechanismus, jedoch ist über ein zuvor erfolgtes Targeting eine sehr genaue Ansprache der Zielgruppe möglich.

Das RTB bezeichnet ein Auktionsverfahren im Onlinemarketing, bei dem der Werbetreibende ein Gebot für eine zu versteigernde Werbefläche bietet. Dabei wird eine verfügbare Werbefläche, welche der Internetnutzer aktuell in Echtzeit aufruft, mit dem Werbemittel des höchst bietenden Werbetreibenden bestückt. Dieses Auktionsverfahren dauert grade mal bis zu 10ms und der Internetuser bekommt hiervon überhaupt nichts mit.

Erfolg in der digitalen Werbung

Das digitale Werbung kein Witz mehr ist, sollte sich wohl herumgesprochen haben. Noch nicht allzu lange her wurden Werbebanner ausgelacht und E-Mails wurden als sinnlos und lästig empfunden.

Mittlerweile handelt es sich bei der digitalen Werbung um ein Milliardengeschäft, in all seinen Facetten. Ein jeder nutzt sein Smartphone, Tablet, Notebook oder PC. Man könnte schon fast sagen, dass die Menschen das Internet brauchen, wie die Luft zum Atmen.

Genau aus diesem Grund muss in der digitalen Welt Werbung gemacht werden. Was wiederum bedeutet, dass die Werbung gut gemacht werden muss, da der Markt bereits gesättigt ist, um nicht zu sagen überflutet.

Mit Bewitch Media haben sie eine solide und professionelle Agentur, bei der Ihre digitale Werbung in besten Händen ist.

Bewitch Media macht Ihre Kampagnen teilbar

Was immer wir auch tun, wir denken immer darüber nach, welche Einflüsse unser Handel auf unsere Mitmenschen haben wird.

Bei der digitalen Werbung sollten die folgenden Fragen im Mittelpunkt stehen:

  • Werden die Zielgruppen die Werbung so sehr lieben, dass sie den Button “Teilen” drücken und die Werbebotschaft für Sie verbreiten?
  • Wird der Werbeempfänger wollen, dass seine Freunde, Verwandten und Bekannten es sehen?
  • Wirkt die digitale Werbung viral?

Eine gute digitale Kampagne muss geteilt werden!

Je häufiger die digitale Werbung geteilt wird, so schneller erzielen Sie einen beeindruckenden ROI (Return on Investment) . Diese Art der Verbreitung verschafft ihnen eine besonders hohe Rate von Klicks und Conversions.

Bewitch Media ist eine moderne through the Line Agentur – wir denke nicht nur im digitalen Sandkasten!

Eine online Kampagne ist genau das: „eine Kampagne!“

Welche zwar in der digitalen Welt lebt, aber das heißt nicht das sie dortbleiben muss.  Als Werbetreibender können Sie sehr gerne Videos oder aufwändige Stunts erstellen und diese dann online stellen. Aber Sie können auch das volle Potential Ihrer Kampagne ausschöpfen, indem Sie die klassischen Bereiche mit einbeziehen, wie Print Werbung, Guerilla Maßnahmen, Radio oder Telefonmarketing nutzen. Bewitch Media verknüpft Ihre digitale Werbung oder online Kampagne mit allen anderen zu Verfügung stehenden Werbemitteln.

Analytics und Controlling sind die Schlüssel

Digitale Kampagnen müssen genau überwacht werden. Bewitch Media ist bereit, um innerhalb von kurzer Zeit auf jegliche Informationen zu reagieren, um damit den Kurs zu einer erfolgreichen digitalen Werbung einzustellen.

Sollt wieder der Erwartung, die gewünschte Zielgruppe nicht auf ihre digitale Werbung reagieren, so kanalisieren wir Ihr Budget in Bereiche, in denen es gut läuft. Aber auch wenn eine online Kampagne augenscheinlich gut läuft, ist die Arbeit nicht getan. Bewitch Media analysiert und kontrolliert Ihre online Kampagne während der gesamten Dauer und optimiert diese fortlaufend, um so die besten Resultate zu erzielen.

Grade im Bereich der Social Media Werbung, aber auch bei jeglicher anderen digitalen Werbung, ist ein Krisenmanagement unausweichlich.

Sicherlich ist man froh, wenn man die Feuerwehr nicht braucht, aber es ist gut und vor allem beruhigend zu wissen das es eine gibt. Im Ernstfall ist Zeit ein Luxus den man sich nicht leisten kann. Genauso verhält sich dieses bei online Kampagnen.

Bewitch Media kann dank modernster Technologien jegliche Ausartungen in der online Welt erkennen und sehr zeitnah agieren. Sicherlich zählen Shitstorms zu einen der schlimmsten Ausartungen einer solchen Kampagnen, aber auch kleine Impulse, sowohl in der positiven, als auch in der Gegenrichtung können wir dank eines aufwendigen und komplexen Monitorings schnell erkennen.

Das von Bewitch Media eingesetzte Monitoring zählt zu den modernsten und effektivsten in der Branche. Mit einem ausgereiften Krisenmanagement können wir jeglichen Ernstfall auf Augenhöhe begegnen.

Wir finden es gut! Sie auch?

 

Bewitch Media Werbeagentur auf FacebookBewitch Media Werbeagentur auf TwitterBewitch Media Werbeagentur auf PinterestBewitch Media Werbeagentur auf TumblrBewitch Media Werbeagentur auf Linkedin

 

Share Me